Angebotsanforderung

Fordern Sie jetzt gleich online Ihr individuelles Versicherungsangebot an.

Angebot anfordern

Frachtführerhaftungs-Versicherung

Wer in Deutschland gewerblichen Güterkraftverkehr durchführt muss laut Gesetzgeber eine Frachtführerhaftungspolice abgeschlossen haben. Diese bietet Deckungsschutz für die nationale Beförderungen gemäß § 7a GÜKG/ HGB.

Hierbei ist es zudem nicht entscheidend, ob der Frachtführer seinen Firmensitz in Deutschland hat oder aus dem Ausland kommt. Die Regelungen gemäß GÜKG gelten nämlich auch für Kabotage-Transporte. Eine Kabotage-Versicherung ist daher auch für ausländische Transportunternehmen ein Muss.  

Die Absicherung für internationale Transporte im grenzüberschreitenden Verkehr gemäß CMR kann durch eine CMR-Versicherung vorgenommen werden.

Zudem können über die Haftungs-Police auch Schäden an fremden Trailern abgedeckt werden. Oft bekommen Frachtführer für die Beförderung der Waren von ihren Auftraggebern Trailer & Co. (unentgeltlich) überlassen. Diese sind somit Teil des Beförderungsauftrages und der Frachtführer haftet im Schadenfall dafür.